Wir gewährleisten im Bezirk Affoltern permanente Bereitschaft

Wir über uns

 

Das Wichtigste in Kürze

  • 365 Tage im Jahr – 24 Std. für Sie in Bereitschaft
  • Einsatzgebiet – Knonaueramt und Umgebung
  • 2 voll ausgerüstete Rettungswagen
  • modernes Einsatzmaterial
  • dipl. Rettungssanitäter/innen
  • Schulung und Kurse für Firmen und Private
  • Ausbildung von Rettungssanitäter/innen

 

Notfall Telefon Nummern

 

144

Rettungsdienst

118

Feuerwehr

117

Polizei

1414

REGA

145

TOX   (Vergiftungen)

 

Über uns

Der Rettungsdienst Affoltern (RDA) ist eine Dienstleistung im Auftrag aller 14 Gemeinden des Knonauer Amtes für Menschen mit einem medizinischen Problem oder bei einem Unfallereignis. Der RDA deckt tagsüber mit zwei Rettungswagen (RTW) und nachts sowie an den Wochenenden mit einem Fahrzeug über 365 Tage rund um die Uhr die präklinische Notfallversorgung der rund 50'000 im Bezirk Affoltern lebenden Personen, ungeachtet dem Alter, Kultur oder Religion, ab. Zudem stellt er auch die Patienten-Versorgung bei Verlegungsfahrten, externen Untersuchungen und Regionalisierungen zu Gunsten des Spital Affoltern sicher. Jede Equipe ist mindestens mit einem Rettungssanitäter/inn besetzt. Die Rettungssanitäter/innen haben die Kompetenzen, für viele technische und medikamentöse Notfallmassnahmen und arbeiten nach den definierten, schweizweit gültigen Standards (Algorithmen).

 

Im Normalfall wird mit Patienten das Spital Affoltern als Zielspital angefahren. Je nach Schweregrad der Verletzungen bzw. medizinischem Problem wird, wenn es die Situation erfordert auch eine Einweisung in ein Zentrum Spital in Zürich oder Umgebung in Erwägung gezogen. Der Equipe steht jederzeit die Möglichkeit zu, über die Einsatzleitstelle eine Anästhesie-Fachperson oder einen Notarzt beizuziehen und/oder bei einem Kaderarzt des Spital Affoltern um Rat zu fragen.

 

Das Einsatzspektrum ist sehr vielseitig. Medizinische Notfälle, „einfache“ Verletzungen bis komplexe Trauma, Unfälle im Strassenverkehr, Landwirtschaft, Sport, Industrie usw. Der RDA bietet auch Hilfe bei Menschen in psychischen Ausnahmesituationen.

Bei Ereignissen mit anfallen von mehreren Verletzten übernimmt der RDA auch Koordinations- und Führungsaufgaben.

Seit der Eröffnung der Autobahn A4 quer durch das Einsatzgebiet, nimmt der RDA auch einen Versorgungsauftrag für medizinische Probleme und Unfälle  auf dem Teilabschnitt vom Autobahndreieck Zürich-West / Wettswil bis zum Dreieck Blegi / Kanton Zug  inkl. dem 5 km langen Islisbergtunnel, jeweils in Richtung ab Affoltern wahr.

Der RDA bietet auch Unterstützung an benachbarte Rettungsdienste. Haben benachbarte Rettungsdienste auf Grund vieler Ereignisse / Einsätze keine Kapazitäten diese alleine zu bewältigen, kann die Einsatzleitstelle ein Team des RDA als Unterstützung anfordern.

Ebenfalls steht der RDA für Grossanlässe in der Stadt Zürich mit einem Einsatzfahrzeug / Team zu Verfügung.

 

Letzteres bieten wir auch Schulungen für Firmen und Institutionen an sowie koordiniert und führt der RDA die Ausbildung der Feuerwehr-Ersthelfer (First Responder - FFR) des Bezirk Affoltern durch (siehe sep. Link)

 

Aufgaben im Einsatz

Die Patientinnen und Patienten sowie ihre Angehörigen werden vor Ort vom Rettungsteam nach den neusten Richtlinien und Abläufen (Algorithmen) beurteilt, erstversorgt und bis zur Übergabe an das Arzt- und Spitalpersonal betreut. Die Rettungssanitäter/innen haben trotz ihrer Kompetenzen, für viele technische und medikamentöse Notfallmassnahmen jederzeit die Möglichkeit, einen Arzt oder die REGA nachzufordern.

Die Auseinandersetzung mit Menschen in Notsituationen stellt hohe psychische und physische Ansprüche an das Einsatzteam. Information, freundlicher Umgang aber auch Anteilnahme sind wichtige Bestandteile im Einsatz. In Entscheidungsprozessen wird viel Wert an die Mitbestimmung der Betroffenen gesetzt.

Das Team hält sich jederzeit streng an die regeln der ärztlichen Schweigepflicht.

 

Ausbildung / Schulung

Ebenfalls eine Aufgabe des RDA ist die Ausbildung / Schulung. Der RDA ist Ausbildungsplatz für angehende Rettungssanitäter/innen. Sie sind im RDA angestellt und absolvieren hier die praktische Ausbildung – immer begleitet durch einen ausgebildeten Rettungssanitäter / Berufsbildner. Die theoretische Ausbildung findet an einer höhern Fachschule für Rettungsberufe statt und für die fachspezifischen Praktika arbeiten wir mit dem Spital Affoltern sowie umliegenden Spitälern zusammen.

Der RDA bietet auch Schulungen für medizinisches Personal sowie Laien an. Die Kursinhalte können in Absprache mit dem Kursinstruktor individuell auf den Betrieb oder Verein geplant und gestaltet werden. Wenden sie sich für genauere Auskünfte an den Leiter Rettungsdienst Affoltern.

 

Einsatzleitstelle

Die Einsätze werden durch die Einsatzleitstelle 144 von Schutz und Rettung Zürich koordiniert und disponiert. Ein Leitstellen-Disponent nimmt den Notruf entgegen und entscheidet auf Grund der eingehenden Meldung über die Dringlichkeitsstufe des Einsatzes.

 

Dringlichkeiten

Es wird in folgende Dringlichkeitsstufen unterschieden:

  • Notfall mit vermuteter oder bestehender Beeinträchtigung der Vitalwerte (K1)
  • Notfall ohne Beeinträchtigung der Vitalwerte mit Sondersignal (K2)
  • Notfall ohne Beeinträchtigung der Vitalwerte ohne Sondersignal (K3)
  • Geplanter Einsatz, Regionalisierungen, externe Untersuchungen (K4)

 

Partnerorganisationen

Neben der Einsatzleistelle ist Schutz und Rettung Zürich einer der wichtigsten Partner des RDA.

Aber auch Polizei, Stützpunkt-Feuerwehr und Gemeinde-Feuerwehren, die REGA und die Hausärzte des Bezirk Affoltern sind wichtige Partner des RDA. Des Weiteren arbeitet der RDA auch mit den angrenzenden Rettungsdiensten gut zusammen – im Einsatz wie auch im Rahmen von Übungen.

Insbesondere mit dem Rettungsdienst Limmattal besteht eine enge Zusammenarbeit. Mit dem RD Limmattal pflegt der RDA eine Zusammenarbeits-Vereinbarung für die Notarzt (Anästhesie)-Unterstützung. Zudem werden regelmässig gemeinsame Fortbildungen durchgeführt.

Mit der Stützpunkt-Feuerwehr werden jährlich Rettungs-Übungen im Pionier Bereich trainiert.

Fahrzeugflotte / Stützpunkt

 

Kontakte:     Edwin Meier, Leiter Rettungsdienst und Pflegedienstleiter

Tel:     044 714 21 11

Mail:   edwin.meier@spitalaffoltern.ch